head1
head2

Blower Door nach DIN EN 13829 / Qualitätssicherung

  • Energieverluste durch undichte Gebäudehülle reduzieren
  • Gesundes und behagliches Wohnklima durch luftdichte Gebäudehülle
  • Bauschäden vermeiden
  • Reduzierung der Dämmwirkung durch undichte Gebäudehülle
  • Schallschutz verbessern
  • Überprüfung der seit 1996 gesetzlich vorgeschriebenen Luftwechselraten für Gebäude mit und ohne Lüftungsanlagen → laut DIN 4108-7 und EnEV

Verfahren B:

  • Erstellung eines Gutachten zur Bauausführung
  • Qualitätssicherung durch Luftdichtheitsprüfung während der Bauphase
    • Durch die Überprüfung der Luftdichtheit während der Bauphase, kann an eventuellen Undichtheiten nachgebessert und somit teure Sanierungskosten durch Bauschäden vermieden werden. Solche liegen im Regelfall um den Faktor 10 bis 100 über den Erstellungskosten eines Bauteils.
    • Auf Wunsch detailiertes Protokoll der Fehlstellen + Fotodokumentation
    • Für die Visualisierung können Rauchröhrchen oder auch unser Luftströmungsmessgerät eingesetzt werden.

Verfahren A:

  • Ermittlung des belüfteten Raumluftvolumen
  • Austellen eines Messprotokolles und des dazugehörigen Zertifikates, sofern das geprüfte Gebäude die Grenzwerte der Luftdurchlässigkeit nach DIN 4108-7 und EnEV bestätigt
  • Dieses Verfahren dient zur Ermittlung der Luftwechselrate nach DIN 4108-7 und EnEV.
  • Prüfung des Gebäudes im Nutzungszustand
  • Prüfung der Aussenbauteile im Objekt